Die Steinbach Spedition will eine möglichst transparente, papierlose Verwaltung und setzt dabei seit September 2015 auf Fuhrpark- und Werkstattverwaltungs-Software von COS.

Nachdem der Fuhrpark der Steinbach Spedition zwischen 2010 und 2015 von 100 Fahrzeugen auf 150 angewachsen war, hat Steinbach auch eine neue Fuhrpark- und Werkstattverwaltung implementiert. Dass die Wahl dabei auf „COSware“fiel, war Claudia Bannert zufolge kein Zufall. „Einige Sonderwünsche“ habe das Unternehmen gehabt, berichtete die Leiterin des Controllings und der Finanzbuchhaltung. Einer dieser Sonderwünsche war das mobile Reifenmanagement, das COSware über ein Software-Modul auf dem Tablet ermöglicht. Beim wöchentlichen Check kann der Mitarbeiter darüber aktuelle Profiltiefen und Schäden noch vor Ort sofort eingeben und dem Fuhrparkmanagement übermitteln. „Das spart Zeit, vermeidet Übertragungsfehler und bringt uns einen Schritt weiter in Richtung der papierlosen Verwaltung“, erläutert Tim Schrödel, der Projektleiter für diese Sonderprogrammierungen, die Vorteile.

Lesen Sie dazu die nachfolgenden Beiträge

COS_Steinbach BERICHT_V2

und siehe Zeitungsartikel vom 06.Oktober 2017

TP_061017_Steinbach ZEITUNGSARTIKEL